Kategorie-Archiv: Gewinnspiele

Schokolade für die Haut – Ratgeber und Gewinnspiel

Schokolade genießen und trotzdem schlank bleiben – ein Traum, der Wahrheit werden kann. Zugegeben, auf der Zunge zergeht sie in diesem Fall nicht. Aber wer dem Duft von Schokolade einfach nicht widerstehen kann und wer zugleich seinen Körper mit wertvollen, gesunden Stoffen pflegen möchte, der sollte einmal Kosmetik mit Kakaoprodukten ausprobieren. Hier gibt es viele Schokoschätze zu entdecken, wie beispielsweise die tolle White Chocolate Body Mousse Magnolia des österreichischen Naturkosmetik-Labels Pure Skin Food. Wer sich mit dem traumhaften Duft und der zartschmelzenden Textur eine besondere Praline gönnen möchte, sollte schnell bei unserem exklusiven Gewinnspiel mitmachen!

Schokolade in der Kosmetik – leckerer Trend mit natürlichem Effekt

Wer denkt, dass Kakao nur in Schokolade, Süßwaren und Trinkkakao gehört, der irrt sich gewaltig. Ja, Schokolade gibt es seit vielen Jahren auch für die Haut und das Angebot steigt stetig. Der Grund liegt in den besonderen Inhaltsstoffen der Kakaobohne, die von Natur aus viele positive Effekte erzielen kann. Die natürlich enthaltenen Antioxidantien bieten sich sehr für die Verwendung in Anti-Aging-Produkten an, da sie dem Hautalterungsprozess entgegenwirken können. Vitamine, Mineralstoffe, Omega-6-Fettsäuren und weitere gesunde Stoffe regen die Durchblutung an und fördern die Zellheilung. Dadurch kommen Kakaobestandteile in der Kosmetik in vielen Bereichen zum Einsatz, man findet sie etwa in Shampoos, Duschgels, Feuchtigkeitscremes, Masken, Lippenpflege- oder Massageprodukten. Mehr zu den vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten von Kakao in der Kosmetik findet ihr hier.

Ein ganz besonders hochwertiges Produkt aus der Kakaobohne ist die Kakaobutter. Hier erfahrt ihr mehr zum Herstellungsprozess von Kakaobutter. Neben der Verwendung in der Schokoladenherstellung hat Kakaobutter auch eine Bedeutung in der Küche sowie in der Parfümerie und vor allem der hochwertigen Kosmetik. Einen hohen Kakaobutteranteil findet man vor allem in teuren Cremes, die die Haut reichhaltig mit Vitaminen, Mineralstoffen, Fett- und Aminosäuren versorgen. Sie eignet sich sehr gut als Trägersubstanz für andere Stoffe und pflegt die Haut optimal und glänzend, ohne einen störenden Fettfilm zu hinterlassen. Trockene, problematische Haut wird wieder elastisch. Neben den Luxus-Cremes findet sich Kakaobutter vor allem in Body Butter, Bodylotions und Handcremes.

White Chocolate Body Mousse – Verführung aus Österreich

Ein Produkt mit Kakaobutter, das wir unglaublich toll finden, möchten wir euch heute ganz besonders empfehlen. Das Start-Up Pure Skin Food aus Österreich hat eine White Chocolate Body Mousse mit Magnolienextrakt entwickelt, die traumhaft nach Schokolade und Vanille duftet. Aber sie kann noch mehr. Sie hat eine luftig leichte, nicht fettende Textur und versorgt die Haut mit langanhaltender Feuchtigkeit. Das Ergebnis ist eine elastische, straffe Haut, die verführerisch duftet und glänzt. Den 100 ml Glas-Cremetopf könnt ihr weiter unten bei unserem exklusiven Gewinnspiel zum Selbertesten gewinnen.

Pure Skin Food – das ist das Österreichische Start-Up Naturkosmetiklabel, hinter dem die Gründerinnen Lisa Dobler und Nicole Pircher stehen. Pure Skin Food geht einen der konsequentesten Wege in der Naturkosmetik und hat sich selber höchste Qualitätsmaßstäbe gesetzt. Alle Produkte sind zu 100 % biologisch erzeugt und vegan vom Inhalt bis zum Etikett. Schnickschnack und Zusätze, die in anderen Naturkosmetikprodukten erlaubt sind, streicht Pure Skin Food von seiner Liste. Kein Palmöl, kein Alkohol, synthetischen Zusätze, Füll- und Schadstoffe sind tabu. Gemäß ihrem Firmenleitsatz „Die Natur liefert alles, was unsere Haut glücklich macht“ wird sämtliche Chemie aus dem Beautyregal verbannt. Stattdessen finden nur pflanzliche Öle, Extrakte und Pulver Verwendung. Auch das Thema Nachhaltigkeit kommt nicht zu kurz. Die Glasbehälter sind recycel- und wiederverwendbar, der Versand aus dem Pure Skin Food Onlineshop erfolgt klimaneutral und plastikfrei. Und anstelle von Billigproduktion im Ausland sind alle Produkte 100 % Handmade in Austria. Da bleibt nur noch zu sagen: alles passt!


>>> WHITE CHOCOLATE BODY MOUSSE MAGNOLIA ZU GEWINNEN <<<

In Kooperation mit Pure Skin Food verlosen wir 3 x White Chocolate Body Mousse Magnolia im 100 ml Glas-Cremtopf im Wert von je 34,90 Euro. Um teilzunehmen, füllt einfach bis zum 04. April 2017 das folgende Kontaktfeld aus. Das Stichwort lautet „Body Mousse“. Viel Glück!

>> Das Gewinnspiel ist abgelaufen. Die Gewinner/innen wurden per Email informiert. <<

Teilnahmebedingungen:
Alle Teilnehmer erklären sich mit den Bedingungen des Gewinnspiels einverstanden:  Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 16 Jahren. ♦ Teilnahmeschluss ist Dienstag, der 04. April 2017, 23.59 Uhr. ♦ Die persönlichen Daten der Teilnehmer werden nur zum Zwecke der Gewinnermittlung gespeichert und danach gelöscht. ♦ Die Gewinner werden per Email am 05. April 2017 über den Gewinn benachrichtigt, die Ermittlung erfolgt per Losverfahren. ♦ Mitarbeiter der EcoFinia GmbH sowie deren Angehörige sind nicht teilnahmeberechtigt. ♦ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. ♦ Der Gewinn ist nicht übertragbar, eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Buchtipp: Gesund Kochen ist Liebe (Veronika Pachala)

Bücher zum Thema gesunde Ernährung überschwemmen den Markt. Ob spezielle Diäten, Vollwertküche oder ganze Lebenskonzepte wie der Veganismus – es gibt kaum ein Thema, dass in den letzten Jahren mehr boomte. Experten sprechen bereits von einer Ersatzreligion. Doch viele dieser gut gemeinten Ratschläge haben zwei Probleme: Sie mögen prinzipiell gesund sein, fordern aber von ihren Anhängern kaum einhaltbare, strikte Dogmen ein und sind im Alltag aufgrund ihres Aufwandes kaum umsetzbar. Wir stellen euch heute ein Gegenbeispiel vor, das beweist, dass Genuss nicht Verzicht bedeutet und dass gesundes, vollwertiges Essen problemlos in den Familienalltag integrierbar ist. „Gesund Kochen ist Liebe“ der erfolgreichen Bloggerin Veronika Pachala (Carrots for Claire) enthält über 80 nährstoffreiche Rezepte für eine gesunde Lebensweise, die ohne raffinierten Zucker, Weizen und Kuhmilch auskommen und zudem kinder-erprobt sind. Wer das nicht glauben kann, der kann schon einmal exklusiv das gesunde, süße Rezept für Schoko-Fudge aus dem Buch ausprobieren (siehe unten). Oben drauf gibt’s das Buch auch noch zwei Mal bei uns zu gewinnen, Verlosung beachten!

Gesund, Lecker, Liebe

Blättert man durch das Buch „Gesund Kochen ist Liebe“, findet man bei allen Rezepten drei Ansprüche: Sie sollen gesund und nährstoffreich sein, müssen natürlich auch schmecken und enthalten stets eine Riesenportion Herzblut. Es finden sich Ideen für jede Tageszeit und für die unterschiedlichsten Anforderungen vom kleinen Hunger über leichte Kost bis hin zum deftigen Hauptgericht. Was verwundert und uns als Schokofans direkt begeistert und ins Auge springt: Süßes und Gebäck sind auch mit von der Partie und Angst vor dem Figurkiller Schokolade findet sich an keiner Stelle. Dafür zum Beispiel aber Schoko-Fudge (Rezept siehe unten) oder gar eine Nuss-Nougat-Creme-Torte!

Doch wie lassen sich alle diese Leckereien und Gerichte herstellen, ohne ungesund und mit leeren Kalorien überfrachtet zu sein? Zugegeben, ein wenig muss der Vorratsschrank schon ausgemistet werden. Autorin Veronika Pachala erklärt in ihrem informativen Einleitungsteil genau, welche Zutaten empfehlenswert sind und welche in ihren Rezepten keinen Platz haben. Letztere sind insbesondere raffinierter Haushaltszucker, Weizen, ungesunde Fette und Kuhmilch. Fleisch findet in einigen Rezepten Verwendung, viele sind jedoch vegetarisch, manche sogar vegan. Wer mag, kann Fleisch und / oder andere tierische Produkte auch mit wenigen Handgriffen aus den meisten anderen Rezepten streichen, häufig gibt es Austauschtipps. Was auf alle Fälle in den gut bestückten, nährstoffreichen Vorrat gehört –  etwa gesunde Getreide, Fette, Nüsse oder diverse Superfoods –, wird ausführlich dargelegt. Die meisten Zutaten sind jedoch über den gut sortierten Bio-Laden oder das Reformhaus erhältlich.

Es muss schnell gehen? Kein Problem. Die Rezepte sind sehr transparent gehalten und verfügen jeweils über Zubereitungszeiten und Tipps. Sehr hilfreich für Familien mit Kindern sind auch die Tipps mit speziellem Augenmerk auf die kleinen Esser. Zusätzlich sind viele Rezepte mit persönlichen Anekdoten der Autorin gewürzt, die Spaß machen, das „Koch“buch auch zu lesen.

Fazit: Wer sich im Vorfeld oder begeleitend zum Buch ein wenig Gedanken um den eigenen Vorratsschrank macht, kann sich mit „Gesund Kochen ist Liebe“ kreativ und kulinarisch austoben und bereichert damit seine Familie um gesunde Nährstoffe und eine Extraportion Liebe. Sehr empfehlenswert!

Zur Autorin

Veronica Pachala betreibt seit 2013 erfolgreich ihren Food-Blog Carrots for Claire, der es sich zum Ziel gemacht hat, gesunde und nährstoffreiche Nahrungsmittel mit einer genussvollen Alltagsküche zu verbinden. Bereits 2014 erhielt Pachala mit ihrem Lasagne-Rezept, das sich auch im Buch findet, den Food Blog Award für das beste Rezept. Inspiration für ihre Entdeckung des Healthy Eating war ihre Tochter Claire, bei der als Baby diverse Lebensmittelunverträglichkeiten festgestellt wurden, was sich noch heute im Namen des Blogs widerspiegelt. Die junge Mutter stellte daraufhin die Ernährung ihrer Familie komplett um und verlor als Zusatzeffekt satte 13 Kilogramm Gewicht. Neben dem Thema Ernährung beschäftigt sich Pachala auch mit Fotografie. So stammt die lebendige, appetitanregende Food-Fotogafie in „Gesund Kochen ist Liebe“ aus ihrer eigenen Linse. 2016 veröffentlichte sie ihr zweites Buch „Gesund backen ist Liebe“.

Veronika Pachala:
Gesund Kochen ist Liebe
ZS Verlag München
3. Auflage 2016
gebunden, 137 S.
ISBN: 978-3-89883-489-6
18,99 €

Schoko-Fudge

20 Min. Zubereitungszeit + 30 Min. Einweichzeit + 20 Min. Kühlzeit

Für 4 Portionen

Zutaten

• 160 g Buchweizen
4 EL Hasel- oder andere Nusskerne
100 g frische weiche Datteln (entsteint)
4 EL mildes Kokosöl
4 EL (Roh-)Kakaopulver
2 EL geröstetes Haselnussmus
Meersalz

So wird’s gemacht

1. Den Buchweizen waschen, mit der doppelten Menge Wasser bedecken und 30 Minuten einweichen. In der Zwischenzeit die Nusskerne hacken, nach Belieben in einer Pfanne ohne Öl rösten und abkühlen lassen.

2. Den Buchweizen in einem Sieb gründlich abspülen, abtropfen lassen und im Hochleistungsmixer pürieren. Datteln, flüssiges Kokosöl, Kakaopulver, Haselnussmus und 2 gute Prisen Meersalz hinzufügen und alles erneut pürieren. Zuletzt die gehackten, gerösteten Nüsse für einige Sekunden mitmixen. Die Masse ist nun fest und mit den Händen formbar.
Die Masse in eine Dose oder Auflaufform (etwa 16 x 20 cm) drücken, die zuvor mit Backpapier oder Frischhaltefolie ausgelegt wurde und im Tiefkühlfach 20 Minuten erkalten lassen.

3. Den Schoko-Fudge mit Papier oder Folie aus der Dose heben, in Stücke schneiden und genießen.
Er hält sich abgedeckt im Kühlschrank 5 Tage, im Tiefkühlfach mehrere Wochen.


>>> „GESUND KOCHEN IST LIEBE“ ZU GEWINNEN! <<<

In Kooperation mit dem ZS-Verlag verlosen wir zwei Exemplare des Buches „Gesund Kochen ist Liebe“ von Veronica Pachala. Um teilzunehmen, füllt einfach bis zum 12. März 2017 das folgende Kontaktfeld aus. Das Stichwort lautet „Gesund Kochen“. Viel Glück!

>> Das Gewinnspiel ist abgelaufen. Die Gewinner/innen wurden per Email informiert. <<

Teilnahmebedingungen:
Alle Teilnehmer erklären sich mit den Bedingungen des Gewinnspiels einverstanden:  Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 16 Jahren. ♦ Teilnahmeschluss ist Sonntag, der 12. März 2017, 23.59 Uhr. ♦ Die persönlichen Daten der Teilnehmer werden nur zum Zwecke der Gewinnermittlung gespeichert und danach gelöscht. ♦ Die Gewinner werden per Email am 13. März 2017 über den Gewinn benachrichtigt, die Ermittlung erfolgt per Losverfahren. ♦ Mitarbeiter der EcoFinia GmbH sowie deren Angehörige sind nicht teilnahmeberechtigt. ♦ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. ♦ Der Gewinn ist nicht übertragbar, eine Barauszahlung ist nicht möglich.

© Bild & Rezept: Veronika Pachala, Carrots for Claire

It´s Tea-Time – Kakao im Tee

Für Teetrinker ist ganzjährig Saison, doch auch die Gelegenheitsgenießer werden in den kommenden Monaten immer häufiger zur warmen Tasse greifen, denn Winter-Zeit ist klassische Tee-Zeit. Wir als Schoko-Blog fragen uns natürlich: Geht das auch mit Schokolade? Natürlich kann jeder seine Lieblingsschokoladen zusammen mit vielen tollen Tees verkosten, der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt. Doch wenn man in der Produktionskette der Schokolade einen Schritt zurück zum Kakao geht, kommt die Götterfrucht sogar als eigene Teezutat ins Spiel. Stichwort: Kakao(schalen)tee! In diesem Zusammenhang stellen wir euch das innovative Düsseldorfer Teeunternehmen Shuyao vor, deren Firmengründerin Nicola Baumgartner wir interviewt haben. Am Ende wartet noch eine super Verlosung auf euch, bei der ihr eine von vier Starterboxen von Shuyao gewinnen könnt!

Dieser Kakao hat einen im Tee!

Das Sprichwort wird heute ausnahmsweise einmal wörtlich genommen. Anstelle von Tee mit Schuss oder heißer Schokolade mit Amaretto dreht es sich allerdings um Tee, der Kakao als Zutat beinhaltet. Noch nie davon gehört? Nicht schlimm, jedenfalls ist Kakaoschalentee aus dem Abfallprodukt der Schokoladenproduktion in den letzten Jahren als neuer Trend schon in vieler Munde gewesen. Mittlerweile gibt es Kakaoschalentee nicht mehr nur im Fachhandel oder der Apotheke, er hält Einzug in Drogerien sowie in Supermärkten und ist oft auch in Bio-Qualität oder als Fertigmischung zu haben. Doch was ist dran an der neuen Superzutat? Viel Gesundes und wenige Kalorien sind die Antwort. Anstelle einer heißen Schokolade auch mal eine Tasse Kakaoschalentee genießen – das hält schlank, denn Zucker und Fett fallen weg. Der Geschmack hat dafür dennoch ein kräftiges Kakaoaroma.

Aber auch weitere gesundheitsförderliche Effekte können im Tee aus Kakao stecken. Theobromin, sekundäre Pflanzenstoffe, Vitamine und Mineralien wandern in den Tee genauso wie in eine edle  Bitterschokolade mit hohem Kakaoanteil. So galt Kakao seit jeher als Heilmittel bei vielen Leiden, angefangen bei Harnwegserkrankungen über Bronchialbeschwerden bis hin zu Verdauungsstörungen. Bis ins 17. Jahrhundert verschrieben Ärzte Kakao zur Stärkung und Heilung. Nachdem das Wissen über Kakao als Heilpflanze leider immer mehr in Vergessenheit geriet, ist die Kakaofrucht als Superfruit mittlerweile rehabilitiert.

Für Tees und Aufgüsse eignen sich zum einen die Kakaoschalen. Dieses eigentliche Abfallprodukt aus der Schokoladenherstellung fällt an, wenn die Bohnen nach ihrer Röstung gebrochen werden. Hierzu mehr in unserem From-tree-to-bar-Special Teil 2 über die Kakaofrucht. Zum anderen kann aber die Kakaobohne, auch Samen genannt, ebenso als Ganzes verwendet werden. Dazu wird sie nicht geröstet, sondern roh belassen, wodurch sie die volle Energie ihrer gesunden Inhaltsstoffe entfalten kann.

Findet sich im Bereich Kakaoschalentee eine Fülle von Anbietern – klar, es handelt sich bei dem ehemaligen Abfallprodukt um einen sehr günstigen Rohstoff – ist Tee aus den ganzen Kakaosamen schon deutlich seltener anzutreffen. Eines dieser wenigen Teeunternehmen ist Shuyao aus Düsseldorf. Welche Idee hinter dem Unternehmen steht, das eine nachhaltig-verantwortungsvolle Philosophie mit modernen to-Go-Strömungen verbindet, könnt ihr im folgenden Interview mit Firmengründerin Nicola Baumgartner erfahren. Jedenfalls ist man bei Shuyao auch in Sachen Kakaotee an der richtigen Adresse. Ganze sieben Sorten mit Kakao sind derzeit im Sortiment und das Team tüftelt regelmäßig an neuen Kreationen. Unbedingt das Gewinnspiel nach dem Interview beachten!

Ein Gespräch mit Tee-Expertin Nicola Baumgartner von shuyao.de

Wie sind Sie zum Tee gekommen? Und was hat Sie dazu bewegt, Ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen?

Auf meiner einjährigen Reise durch Asien entdeckte ich im Hinterland Chinas Teehäuser als Zufluchtsoase in meinem doch recht kräftezehrenden Reisealltag. Hier lernte ich die alte Seele Asiens kennen und lieben: Schwimmende Blattkunstwerke in wunderschönen Teekannen erfreuen Zunge, Geist und Körper. Mein Interesse war geweckt und ich besuchte Teegärten, ging bei einer Teemeisterin in Lehre und studierte die Verbindung zur Traditionellen Chinesischen Medizin. Dabei immer auch den Taxifahrer mit seinem Nutellaglas vor Augen, in dem er seine Teeblätter an der Suppenküche um die Ecke immer wieder aufgoss. Zurück in Deutschland eröffnete ich dann 2006 die Shuyao Teelounge an der Kö und wir führten 2009 Tee to Go mit unserem Teamaker ein.

Der Firmenname hat doch bestimmt eine tiefere Bedeutung, oder?shuyao_logo

Klar! Shu yao – ein Ort, um die Sorgen des Alltags hinter sich zu lassen. War gar nicht so einfach, diese zwei Schriftzeichen mit meinem damaligen Chinesischlehrer in Shanghai zu finden. Denn mit der westlichen Denke „sich was Gutes tun, entschleunigen, im Hier und Jetzt genießen…“ konnte dieser erstmal so gar nichts anfangen in der Übersetzung.

Wie sieht für Sie der perfekte Tee aus? Was muss er mit sich bringen?

Am schönsten ist es doch, schon vom Duft verführt zu werden, mich an der Optik zu erfreuen und vom Geschmack und seiner Entwicklung wie bei einem guten Glas Wein überraschen zu lassen. Dann bin ich ganz im Genussmoment und bei mir, herrlich!

Welches Gefühl verbinden Sie mit einer heißen Tasse Tee?

Innehalten, genießen, weitermachen.

Warum passt eine gute Schokolade zu einer guten Tasse Tee? Wenn Sie die Wahl hätten, was wäre hier spontan Ihre Traumkombination?

Ich finde es immer spannend, in Kombination neue Genusserlebnisse zu schaffen. Und da passen edle Schokoladen mit handverarbeiteter Teekunst ganz wunderbar zusammen: Schmelzige Süße zu erfrischend herben Grüntee-Noten aus Japan oder dunkle Zartbitter-Aromen zu erdigem Schwarztee aus Südchina über Pinienhölzern geräuchert.

Als Schoko-Blog interessiert uns natürlich ganz besonders Ihr „Cacao Persia“, einer der best verkauften Tees in Ihrem Shop. Was können Sie uns zur Sorte erzählen?

Erfrischend würziger Kardamom an dunkler Kakaonote erwärmt Körper und Geist nicht nur an kalten Tagen. Die alten Atzteken und Perser wussten schon lange vor uns, welch tolle Zutaten die Natur uns bietet – und wir bringen sie zusammen.

Wie VIVANI setzen Sie mit Shuyao auch auf gelebte Verantwortung und Nachhaltigkeit. Was bietet Shuyao in diesem Bereich?

Was hinterlassen wir nachfolgenden Generationen und wie gehen wir mit unserer Verantwortung dafür um sind Fragen, die mich und mein Team seit Gründung umtreiben. Wir arbeiten mit recycelter Wellpappe, abbaubaren Kunststoffen aus Pflanzenstärke, haben die Teamaker-Produktion von Asien nach Deutschland geholt und setzen uns für Wiederverwendbarkeit und Vermeidung von Abfall ein, wo wir können. Als Unternehmerin setze ich auf Vielfalt im Team – die Hälfte unserer Mitarbeiter sind Menschen mit Behinderung – und ein faires Miteinander auf Augenhöhe mit all unserern Partnern und Fans.

Wo sehen Sie die aktuellen Tee-Trends?

Tee wächst über sein Heissgetränk-aus-dem-Teebeutel-Image hinaus: Tee ist hip, Tee ist to Go, Tee tut gut und inspiriert darüber hinaus mit tollen Rezepten für Glühtee, Tee-Smoothies oder selbstgemachte Tee-Cocktails. Teekultur trägt 5.000 Jahre Tradition in sich und wir im Westen sind erst gerade dabei, ihre Vielfalt zu entdecken!

Sie sind Expertin im Tee-Bereich und haben mit Sicherheit schon vieles probiert und auch probieren müssen. Wenn ich Ihnen ein Tee-Geschenk machen würde, womit könnte ich Sie am meisten überraschen?

Mit einer neuen Zutat, die sie gerne im Tee schmecken würden…. das befeuert meinen Ehrgeiz, neue Geschmackserlebnisse zu entdecken. Wie etwa die Rote Beete, die erst in Kombination mit der Kakaobohne so richtig zum Geschmacksfeuer in der Teeschale führt.


>>> VERLOSUNG: Gewinne 1 von 4 Starterboxen mit Teamaker von Shuyao <<<

Bei unserem Gewinnspiel verlosen wir in Kooperation mit Shuyao insgesamt vier verschiedene Tee-Starterboxen. Jede Box enthält einen Teamaker und ein Teeset. Es gibt vier verschiedene Teesets, die jeweils 15 sogenannte Tagesportionen (die Tees können mehrmals wiederaufgegossen werden) enthalten. Je Set sind zwischen 3 und 15 unterschiedliche Teesorten enthalten. Beim Ausfüllen des Kontaktfeldes gebt bitte als Stichwort den Namen des Teesets an, das ihr gerne gewinnen würdet. Es gibt folgene Sets: 1. Gewürztee Set, 2. Hot Chocolate Tee Set, 3. Glühtee Set, 4. Wintertee Set.  Die Teilnahme am Gewinnspiel ist möglich bis zum XX. Dezember 2016.  Viel Glück!

>> Das Gewinnspiel ist abgelaufen. Die Gewinner/innen wurden per Email informiert. <<

shuyao-gewinnspiel_1200x800

Teilnahmebedingungen:
Alle Teilnehmer erklären sich mit den Bedingungen des Gewinnspiels einverstanden:  Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 16 Jahren.  Teilnahmeschluss ist Mittwoch, der 07. Dezember 2016, 23.59 Uhr.  Die persönlichen Daten der Teilnehmer werden nur zum Zwecke der Gewinnermittlung gespeichert und danach gelöscht. Die Gewinner werden per Email am 08. Dezember 2016 über den Gewinn benachrichtigt, die Ermittlung erfolgt per Losverfahren. Mitarbeiter der EcoFinia GmbH sowie deren Angehörige sind nicht teilnahmeberechtigt.  Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.  Der Gewinn ist nicht übertragbar, eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Bildnachweise: Alle Bilder © shuyao

Gesund & raffiniert – zwei Buchtipps für die Backsaison

Mit dem Herbst und dem nahenden Winter stecken wir bereits mitten in der Backsaison. Noch ist es ein wenig Zeit bis der Advent beginnt und sich alles um Weihnachtskekse, Lebkuchen und Co. drehen wird. Abseits vom alljährlichen Weihnachts-Trubel haben wir heute zwei ganz tolle Buchtipps für euch, die ganz ohne Zimtüberdosis und Weihnachtsduft daherkommen und praktisch ganzjährig einsatzbereit sind. „Superfood Cookies“ von Lucia und Theresa Baumgärtner kombinieren die gesunden und angesagtesten Superfoods mit dem praktischen To-Go-Prinzip von Keksen. „klein & süß“ von Konditormeister Christian Kaplan hingegen setzt ganz auf optische Präsentation, handwerkliche Präzision und qualitative Extraklasse seiner kleinen, süßen Kunstwerke. Zwei unterschiedliche Bücher mit unterschiedlichen Ansätzen.Gemeinsamkeit: Es dreht sich bei beiden um kleine Köstlichkeiten. Achtung: Mit ein wenig Glück könnt ihr ein Exemplar von „klein & süß“ bei uns im Blog gewinnen!
superfoodcookies_1200x800

„Superfood Cookies“
Kleine Wunder der Natur verlieben sich in hübsche Kekse

Superfoods sind in aller Munde, obwohl sie eigentlich nichts Neues sind. Bereits über Jahrtausende sind viele dieser Naturwunder mit ihren gesundheitsfördernden Eigenschaften bekannt und wurden – wie im Falle der Chiasamen – bereits bei den Maya verwendet. Lucia und Theresa Baumgärtner entdecken nun die nährstoffreichen Muntermacher aus der Natur als tolle Zutat für gehaltvolle Kekse neu. Plätzchen, die keine leeren Kalorien haben, die sogar gesund sein können und die einfach nur lecker sind! Hinzu kommen unschlagbare Cookie-Eigenschaften: Perfekt für unterwegs geeignet, praktisch portioniert und optimal zum Anbieten oder Verschenken.

„Superfood Cookies – Aus Liebe zum gesunden Naschen“ nimmt alle „Keks-Situationen“ in den Blick. Ob Cookies für Unterwegs, zum Frühstück, zum Tee oder gar als Schönmacher für gesunde Haut und mit ganz wenigen Kalorien – alles ist dabei. Dank übersichtlicher Symbolleiste kann man zusätzlich direkt weitere Super-Eigenschaften der Kekse erkennen: Es gibt glutenfreie, zuckerfreie, vegane und rohe Varianten, oft sind auch mehrere Eigenschaften kombiniert. Wer darüber hinaus genau wissen möchte, was die jeweilige Superfruit für genaue Eigenschaften hat, der findet dazu einen Übersichtsteil. Wer aufgrund der Gesundheits-Komponente nun krümelige, formlose Öko-Plätzchen vermutet, hat sich geirrt. Ganz nebenbei sehen die Cookies auch noch zum Anknabbern aus. Das liegt bestimmt auch – aber sicherlich nicht nur – an den tollen Bildern von Fotografin Marina Jerkovic.

Bei „Superfood Cookies“ sind mit Lucia und Theresa Baumgärtner als Autorenteam Mutter und Tochter am Werk. Dass dies ein echtes Erfolgsrezept sein kann, zeigt sich daran, dass es nach „Shortbread“ schon die zweite Kooperation der beiden Frauen ist. Darüber hinaus sind beide Baumgärtnerinnen auch als Solo-Autorinnen von Kochbüchern tätig.
Lucia Baumgärtner ist freie Journalistin beim NDR und behandelt mit Vorliebe Themen aus dem Kulinarik-Bereich. In der Vergangenheit veröffentlichte sie sehr erfolgreich Bücher zum Thema Vollwertküche.
Neben Kochbüchern schlägt Theresa Baumgärtners Herz für ihren Foodblog www.theresaskueche.de. Außerdem ist sie als Kolumninstin, TV-Moderatorin sowie -Autorin tätig und veranstaltet Foodcamps.


Lucia und Theresa Baumgärtner:
Superfood Cookies – Aus Liebe zum gesunden Naschen
Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern 2016
gebunden, 64 S.
ISBN: 978-3799511094
12,99 €


kleinundsuess_1200x800_2
Augenschmaus in „klein & süß“

Es müssen nicht immer gleich mehrstöckige Traumtorten sein, um Gäste zum Staunen zu bringen. Oft sind es die kleinen Dinge im Leben, die einem das Herz erwärmen und den Gaumen erfreuen. Doch klein heißt nicht durchschnittlich und mittelmäßig. Klein kann groß sein, sogar riesig. Nach diesem Prinzip arbeitet „klein und süß“ des österreichischen Spitzenkonditors Christian Kaplan. Kleine Häppchen, Törtchen usw. kommen als Kunstwerkchen daher, denen man ihre handwerkliche Qualität ansehen kann. Doch keine Angst, man braucht keine Konditorenausbildung, um die Rezepte nachzubacken. Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit vielen Tipps und sogar österreichische Spezial-Vokabeln werden erläutert. Dank der vielen großformatigen Bilder von Fotografin Nicole Heiling werden die kleinen Kunstwerke optisch stilvoll in Szene gesetzt. Auf anderen Fotos sehen wir Kaplan und sein Team in Aktion – dies ist in Backbüchern nicht häufig der Fall und bringt uns als Lesern den Autor, der auch gerne Persönliches mit einstreut, näher. Bravo!

Wer sich „klein & süß“ zulegen möchte – Gewinnspiel unten beachten! – der kann sich auf folgende kleine Kunstwerke in süß freuen: Petit Fours, Kuchen im Glas, Desserts im Glas, Stückdesserts, Trüffeln & Pralinen, Kleine Torten, Kleine Feine Kuchen und Warme Desserts.

Christian Kaplan ist ein österreichischer Konditormeister, der in seiner Laufbahn schon in einigen namhaften, österreichischen Pâtisserien gewirkt hat. Im südburgenländischen Bad Tatzmannsdorf befindet sich sein Betrieb „Kaplan am Kurpark“. Vor „klein & süß“ veröffentlichte er bereits ein Buch zum Thema Hochzeitsbäckerei.


Christian Kaplan:
„klein & süß“
Pichler Verlag, Wien u. a. 2016
gebunden, 176 S.
ISBN: 978-3854317227
24,90 €


>>> VERLOSUNG: Gewinne ein Exemplar von „klein & süß“ <<<

Bei unserem Gewinnspiel verlosen wir in Kooperation mit dem Pichler Verlag ein Exemplar von „klein & süß“ von Christian Kaplan. Um teilzunehmen, füllt einfach bis zum 20. November 2016 das folgende Kontaktfeld aus. Das Stichwort lautet „Klein und süß“. Viel Glück!

>> Das Gewinnspiel ist abgelaufen. Die Gewinner/innen wurden per Email informiert. <<

Teilnahmebedingungen:
Alle Teilnehmer erklären sich mit den Bedingungen des Gewinnspiels einverstanden:  Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 16 Jahren.  Teilnahmeschluss ist Sonntag, der 20. November 2016, 23.59 Uhr.  Die persönlichen Daten der Teilnehmer werden nur zum Zwecke der Gewinnermittlung gespeichert und danach gelöscht. Die Gewinner werden per Email am 21. November 2016 über den Gewinn benachrichtigt, die Ermittlung erfolgt per Losverfahren. Mitarbeiter der EcoFinia GmbH sowie deren Angehörige sind nicht teilnahmeberechtigt.  Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.  Der Gewinn ist nicht übertragbar, eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Gewinnspiel: Das Kaffeebuch für Anfänger, Profis und Freaks

Der Oktober ist rum und unser spezieller Aktionsmonat zum Thema Kaffee und Schokolade läuft seiner Zielgerade entgegen. Wir haben heute abschließend noch – wie versprochen – ein tolles Gewinnspiel für euch, das alle Kaffeefans aufhorchen lassen wird. Denn: Wer das Standardwerk und umfangreiche Kompendium „Das Kaffeebuch für Anfänger, Profis und Freaks“ von Johanna Wechselberger und Tobias Hierl noch nicht im Schrank haben sollte, der kann jetzt bei uns noch druckfrisch die mittlerweile sechste, erweiterte und aktualisierte Ausgabe der „ultimativen Ressource für alle Kaffeefreunde“ gewinnen. Wir danken ganz herzlich dem Verlag Braumüller für die Kooperation und Bereitstellung dieser hochwertigen Gewinne!

Anfänger, Profis, und Freaks – ein Buch zum „Immer-wieder-Durchblättern“

Müssen Referenzwerke, Kompendien oder schlichtweg „Klassiker“ nicht eigentlich von Hause aus unbedingt dick und umfangreich sein? Geballtes Wissen in Kilogramm? Die klare Antwort, wenn man „Das Kaffeebuch für Anfänger, Profis und Freaks“ von Johanna Wechselberger und Tobias Hierl zur Hand nimmt, lautet: Nein! Das Adas-kaffeebuchutorenduo schafft es auf gerade einmal 202 Seiten, jeden, der sich für das Thema gute Kaffeequalität, perfekte Zubereitung und internationale Kaffeekultur interessiert, auf einen hohen Wissensstand zu bringen. Hierbei wichtig und Grundkonzept des Buches: Alle Erfahrungsstufen von Lesern, seien es Anfänger, Profis oder gar Freaks, können Informationen und konkrete, praktische Anleitungen aus dem Buch für sich ziehen. Dazu gibt es jedoch keine Dreiteilung, nach dem Motto: Erst weiterlesen, wenn Sie eine Stufe aufgestiegen sind… Vielmehr ist das Buch ein homogenes Ganzes, bei dem jeder gemäß des eigenen Wissenstandes entscheiden kann, bis wohin oder was er lesen möchte. Ein Buch mit nachhaltigem Effekt, denn wenn man am Ball bleibt und sich auf dem Kaffeesektor weiterbildet, wird man es immer wieder zur Hand nehmen, durchblättern und wieder Neues entdecken. Die Anschaffung weiterführender Bücher entfällt.

Gegliedert ist das Kaffeebuch – das übrigens mit vielen tollen Fotos, Bilderanleitungen und insgesamt hochwertig-übersichtlichem Design daherkommt – in drei Teile. In „Kaffee-Wissen“ erfahren wir alles über die Kaffeepflanze, ihren Anbau, die Ernte, Weiterverarbeitung und den Kaffeehandel. „Kaffee-Praxis“ beschäftigt sich mit der Weiterverarbeitung (Rösten, Mahlen) und natürlich der Zubereitung des Getränks Kaffee. Zubereitungsmethoden sowie Technik werden erklärt und der „Heim-Barrista“ erhält wertvolle Tipps für die perfekte Zubereitung von Espresso und Milchschaum zu Hause. „Kaffee-Genuss“ ist in der Hauptsache ein Rezeptteil, der internationale Kaffeespezialitäten vorstellt und deren Zubereitung auf Profi-Niveau erklärt. Über diese Themen hinaus liefert das „Kaffeebuch“ auch Einführungen in die Kaffeegeschichte, die Themenwelt Kaffee und Gesundheit, das Berufsbild des Barrista und Kaffeeverkostungen.

Zu den Autoren

Johanna Wechselberger ist eine bekannte Persönlichkeit aus dem Kaffeeuniversum. Seit 20 Jahren ist sie in der Branche tätig und eröffnete nach ihrer Speciality Coffeebar am Wiener Naschmarkt ihre eigene Kaffeeschule Vienna School of Coffee in der österreichischen Hauptstadt. Wechselberger, deren selbstgesetztes Ziel die Verbesserung der Kaffeequalität ist, ist ein Profi auf dem Gebiet der Technik und Sensorik. Neben vielen weiteren Auszeichnungen ist sie Trägerin des weltweit nur fünf Mal vergebenen Titels „Master Barista“.

Tobias Hierl schreibt als promovierter Philologe bereits seit vielen Jahren erfolgreich im Bereich der Kulinarik. Kochbücher und Weinratgeber machten den Anfang, bevor er sich im Team mit Johanna Wechselberger endlich einer seiner weiteren Passionen hingeben konnte: Kaffee.

Johanna Wechselberger und Tobias Hierl:
Das Kaffeebuch für Anfänger, Profis und Freaks
6. erweiterte und aktualisierte Auflage
Verlag Braumüller, Wien 2016
ISBN: 978-3991000457
24,90 €
daskaffeebuch_gewinnspiel__2_1200x800

VERLOSUNG: Gewinne eines von drei Exemplaren von „Das Kaffeebuch für Anfänger, Profis und Freaks“ und VIVANI Espresso-Riegel!

Bei unserem Gewinnspiel verlosen wir in Kooperation mit dem Verlag Braumüller drei Exemplare der Neuauflage von „Das Kaffeebuch für Anfänger, Profis und Freaks“ von Johanna Wechselberger und Tobias Hierl. Um teilzunehmen, füllt einfach bis zum 13. November 2016 das folgende Kontaktfeld aus. Das Stichwort lautet „Das Kaffeebuch“. Die Gewinner/innen können sich außerdem über einige VIVANI „Espresso Biscotti“-Riegel als süße Lektürebegleitung freuen. Viel Glück!

>> Das Gewinnspiel ist abgelaufen. Die Gewinner/innen wurden per Email informiert. <<

Teilnahmebedingungen:
Alle Teilnehmer erklären sich mit den Bedingungen des Gewinnspiels einverstanden:  Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 16 Jahren.  Teilnahmeschluss ist Montag, der 13. November 2016, 23.59 Uhr.  Die persönlichen Daten der Teilnehmer werden nur zum Zwecke der Gewinnermittlung gespeichert und danach gelöscht. Die Gewinner werden per Email am 14. November 2016 über den Gewinn benachrichtigt, die Ermittlung erfolgt per Losverfahren. Mitarbeiter der EcoFinia GmbH sowie deren Angehörige sind nicht teilnahmeberechtigt.  Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.  Der Gewinn ist nicht übertragbar, eine Barauszahlung ist nicht möglich.