Kategorie-Archiv: Locations & Veranstaltungen

Ausflugstipp für Schokofans: chocolART Tübingen 2017

Es ist wieder einmal soweit – Anfang Dezember ist chocolART-Zeit! Das größte Schokoladenfestival Deutschlands mit über 100 Ständen und großem, schokoladebezogenen Begleitprogramm öffnet vom 5. bis 10. Dezember erneut seine Pforten. Das vorweihnachtlich geschmückte und illuminierte Zentrum der historischen Universitätsstadt Tübingen in Baden-Württemberg bietet auch in diesem Jahr viele Neuheiten aus der Schokoladenwelt. Dazu gibt es wieder jede Menge neue Veranstaltungen zu entdecken.

chocolART 2017 – Klassiker & Neues 

Die Tübinger chocolART geht dieses Jahr schon Runde 12. Jährlich versammeln sich rund 100 Spitzen-Chocolatiers und Aussteller aus Europa, Nord- und Südamerika sowie Afrika, um im vorweihnachtlichen Tübingen ihre neusten Produkte und Kreationen dem schokoladenvernarrten Publikum zu präsentieren. Der verführerische Duft von Schokolade, der durch die winterlich kalten Gassen weht, wäre allein schon aufgrund dieses Angebots einen Besuch wert – zumal der Eintritt zum chocoMARKT frei ist. Doch damit nicht genug, es gibt ein breit aufgestelltes thematisches Begleitprogramm, das Tübingen jährlich für sechs Tage in den schokoladigen Ausnahmezustand versetzt. Restaurants bieten spezielle Schokomenüs an (chocoKULINARIUM), Kunst, Kultur, Filme, Workshops, Tastings und vieles mehr erwartet die Besucher. Auch an die Kleinen wird gedacht. Ein Schokoclown treibt Schokoladenspäße und die Kinder können als Miniköche oder in der Schokowerkstatt selbst aktiv werden. Viele Läden rund um den Tübinger Markt haben sich ebenfalls auf ein spezielles Schokoladenangebot eingestellt und bieten während der Langen Schoko-Einkaufsnacht am Samstag ihre Waren sogar bis 23 Uhr zum Kauf an.

Schwerpunkte 2017: Fair und Vegan

Schon seit vielen Jahren ist das Thema faire Schokolade der chocolART ein großes Anliegen. Schließlich ist Tübingen seit 2010 Fairtrade-Stadt. Auch in diesem Jahr gibt es einen gesonderten Fairen Markt am Sonntag, der nun schon zum 8. Mal stattfindet. Rund um das Nonnenhaus werden wieder diverse fair gehandelte Produkte fernab von Schokolade angeboten. Faire Schokolade begegnet uns dafür an vielen Ständen und kann in einem fairen Schokoladen-Tasting exklusiv verkostet werden. Aber auch weitere Produkte auf der chocolART sind fair. So stammt etwa die Milch für die Schoko-Getränke aus fairem Handel mit regionalen Bauern.

Dem Thema Vegan wird auf der diesjährigen chocolART ganz besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Erstmals gibt es ein veganes Schokotasting, bei dem ausschließlich vegane Schokoladen, so z. B. auch iChoc, probiert werden. Tasting-Leiterin ist die Ernährungswissenschaftlerin Felicitas Kitali von der Tierrechtsorganisation PeTA. Im Schokoladenworkshop „Happy Schoko“ des gleichnamigen Vereins kann man lernen, vegane Schokospezialitäten herzustellen. Darüber hinaus bietet der Tübinger Verein Act for Animals einen Informationsstand, an dem man auch den „Vegan Guide Tübingen“ erhalten kann.

chocolART Tübingen

5. – 10. Dezember 2017
Altstadt Tübingen

Öffnungszeiten Schoko-Markt
auf der chocolART:

DI, 05.12.17:  13 – 20 Uhr
Mi, 06.12.15 – FR, 08.12.15: 10 – 20 Uhr
SA, 09.12.15: 10 – 23 Uhr
SO, 10.12.15: 11 – 19 Uhr

Der Eintritt zum Schokomarkt ist frei!

Homepage zur Veranstaltung: www.chocolart.de
Hier geht’s zum gesamten Programm.

Hier geht’s zur chocolART 2015.
Hier geht’s zur chocolART 2014.
Hier geht’s zur chocolART 2013.

Neben der chocolART Tübingen gibt es auch zwei Ableger der Veranstaltung on Tour – die chocolART Wuppertal und die chocolART Wernigerode.

Foto © chocolART

chocolART 2017 on Tour: Wuppertal und Wernigerode

Seit Jahren berichten wir euch in der Vorweihnachtszeit regelmäßig über Deutschlands größtes Schokoladenfestival, die chocolART in Tübingen. Wir werfen einen sehnsüchtigen Blick Richtung Schokomekka am Neckar, denn leider haben wir es noch nicht besuchen können. Gut, dass es zwei Herbst-Ableger des Festivals auch on Tour gibt, in Wuppertal (NRW) und Wernigerode (Sachsen-Anhalt). Letztes Jahr haben wir uns in Wuppertal umgeschaut und waren total begeistert. Alle Infos zu den beiden chocolARTs on Tour bekommt ihr heute hier bei uns im Blog.

chocolART Wuppertal

Vom 12. Bis zum 15 Oktober 2017 findet die chocolART Wuppertal bereits zum zweiten Mal statt. Denn die Premiere im letzten Jahr war ein voller Erfolg: In vier Tagen kamen etwa 150.000 Besucher in die größte Stadt des Bergischen Landes, wodurch die Besucherzahlen des langjährigen Standortes Wernigerode noch getoppt wurden.
Der Ort des chocoMARKTES ist wieder zentral in der Innenstadt gelegen und die Aussteller tummeln sich rund um den Johannes-Rau-Platz direkt vor dem Rathaus und um den Geschwister-Scholl-Platz. Wie schon im Vorjahr werden rund 50 Anbieter aus verschiedenen Ländern erwartet, darunter neben Deutschland vor allem Italien, aber auch Belgien und sogar Ungarn und Kroatien sind vertreten.

Neben dem ohnehin schon riesigen Angebot von Schokoladen aller erdenkbaren Formen und Geschmacksrichtungen – wie wäre es etwa mit einer Praline mit Blauschimmelkäse und dazu ein Schokobier? – werden natürlich auch wieder aktuelle Trends aus der Schokoladenszene aufgegriffen. Ob vegane Pralinen der lokalen Manufaktur „Das Bernsteinzimmer“ oder zuckerfreie Schokoladen, ob bio und fair oder Edelkakaosorten – jeder Schokoholic kommt bei der chocolART in Wuppertal ganz sicher auf seine Kosten.
Dazu gibt es ein umfangreiches Begleitprogramm. Workshops, Verkostungen, Vorträge, verschiedene Schoko-Angebote in Restaurants oder sogar Schokosalsa oder eine Schokoparty mit Schokobeats – das Angebot ist sehr vielfältig und findet nicht nur auf dem chocoMARKT, sondern auch in anderen Wuppertaler Locations statt. Hier findet ihr das gesamte Programm der ChocolART Wuppertal 2017.

chocolART Wuppertal 2017
12. – 15. Oktober 2017
Wuppertal-Barmen
Johannes-Rau-Platz & Geschwister-Scholl-Platz

Öffnungszeiten chocoMarkt:
DO – SA:  10 Uhr bis 19 Uhr
SO: 11 Uhr bis 18 Uhr

Eintritt frei!

Homepage der Veranstaltung: chocolart.de/wuppertal


chocolART Wernigerode

Wernigerode, die sogenannte „bunte Stadt am Harz“, ist in diesem Jahr schon das sechste Mal Gastgeberin der chocolART on Tour. Die 33.000-Einwohner-Stadt in der Nähe des sagenumwobenen Brocken hat eine malerische Altstadt, in der Ende Oktober wieder alles im Zeichen feinster Schokolade stehen wird. Rund 125.000 Besucher des Vorjahres 2016 können nicht irren – die historisch-malerische Atmosphäre Wernigerodes ist der perfekte Ort für Schokoladengenuss, denn das Auge isst ja bekanntlich mit.
Etwa 60 Aussteller aus verschiedenen Ländern stellen ihre Kreationen in Wernigerode aus und bieten ihre Produkte an. Die Besucher können sich, ebenso wie in Wuppertal, auf Schokolade in allen erdenklichen Formen und Geschmacksvarianten freuen. Internationale Austeller aus Italien, dem Elsass, Belgien oder Kroatien erweitern das Angebot der vielen deutschen Aussteller, worunter auch viele aus der Region Harz stammen.

Wie in Wuppertal gibt es auch in Wernigerode neben dem chocoMARKT einiges Schokoladiges mehr zu entdecken. An den fünf Festivaltagen stehen verschiedenste Workshops, Vorträge, Verkostungen, Kultur- und Genussangebote zur Auswahl. Spezielle Schokomenüs in Restaurants, Schokomassagen, Lesungen, eine gläserne Konditorei oder eine Autogrammstunde bei Wernigerodes Schokoladenkönigin sind nur einige Highlights. Zur Programmübersicht der chocolART Wernigerode 2017 geht’s hier.

chocolART Wernigerode 2017
27. – 31. Oktober 2017
Altstadt Wernigerode

Öffnungszeiten chocoMarkt:
FR und SA:  10 Uhr bis 19 Uhr
SO: 11 Uhr bis 18 Uhr
MO und DI 10 – 18 Uhr

Eintritt frei!

Homepage der Veranstaltung: chocolart.de/wernigerode

Ausflugstipp: Schoko Marathon Wien

Wenn sich die Temperaturen wieder etwas abzukühlen beginnen, schmilzt Schokolade nicht mehr auf der Stelle vor sich hin. Eis wird zum selteneren Genuss in die hinterste Ecke des Tiefkühlfachs verbannt und Trinkschokoladen werden wieder häufiger genossen – die Zeit der großen Schokoladenevents beginnt! Wen es im September zufällig nach Wien verschlägt, der sollte sich dieses Event nicht entgehen lassen: Der erste Schoko Marathon Wien zeigt Naschkatzen die süßesten Leckereien und Neuheiten, die die Österreichische Hauptstadt zu bieten hat.

Ein Wiener Schoko-Tribut zum Welttag des Kakaos

Wien hat sich in diesem Jahr zum internationalen Welttag des Kakaos am 1. Oktober etwas ganz besonderes ausgedacht. Weil der Tag 2017 auf einen Sonntag fällt, wird der erste Wiener Schoko Marathon einen Tag vorverlegt und bietet allen Schokoladen-Gourmets und Feinschmeckern bereits am 30. September eine unvergleichliche Reise durch Wiens beste Schokoladenshops und Confiserien. Dabei stehen Klassiker und feine Kreationen mit edelsten Zutaten genauso im Mittelpunkt wie Neuheiten und Trends aus der Schokoszene. So sind z. B. auch vegane und nachhaltige Schokoladenprodukte mit von der Partie. Neben Schokolade und Schokoladenerzeugnissen finden sich beim Wiener Schoko Marathon natürlich auch Pralinen, schokoladige Backwaren, Schokoladengetränke und allgemeine Süßwaren.

Ein Marathon von Geschäft zu Geschäft

Wer beim Wiener Schoko Marathon zunächst an Sport gedacht hat, der hat nur zum Teil Recht. Zwar muss man sich durch Wien bewegen – aber abnehmen? Durch den Wiener Schoko Marathon eigentlich nicht möglich. Dafür sind die Kostproben, die jedem Ticket-Inhaber in den teilnehmenden Shops entgegenlächeln, einfach zu verführerisch.

Und wie funktioniert das nun? Ganz einfach: Es gibt ein Kombi-Ticket, das für alle teilnehmenden Shops am 30.09.2017 zwischen 10 und 18 Uhr gültig ist. Das Ticket gilt zugleich als kostenloser Fahrschein für die öffentlichen Verkehrsmittel in der Wiener Kernzone, damit man die Marathon-Stationen auch bequem erreichen kann. Ticketinhaber bekommen als Highlight in jedem Shop eine Gratis-Kostprobe feinster Schokolade. Darüber hinaus gelten exklusive Sonderangebote, die nur an diesem Tag Ticketinhabern spezielle Sonderrabatte und Vergünstigungen bieten. In einigen Geschäften werden zudem noch einige weitere Schoko-Programmpunkte stattfinden, die in Kürze bekannt gegeben werden.

Wer sich schon immer einmal durch die Schokoladenwelt Wiens schlemmen wollte – der Schoko Marathon Wien ist die perfekte Gelegenheit dazu.

1. Wiener Schoko Marathon
30.09.2017
10 – 18 Uhr
Ticket: 14,90€ mit Frühbucherrabatt, Kinder bis 12 Jahre frei
schoko-marathon.com
Eventpage auf Facebook

Bild: © istock, JackF

Unser Schokoregal des Monats: Solaris Naturkost in Freiburg

In unserer Reihe „Schokoregal des Monats“ stellen wir euch immer mal wieder Bio- und Naturkostläden vor, die unserer Meinung nach besondere Geheimtipps für Käufer nachhaltig produzierter Lebensmittel sind. Heute führt uns das Schokoregal nach Freiburg im wunderschönen Breisgau. Die Stadt am Fluss Dreisam ist für ihren Ruf als ausgezeichnete Studentenstadt bekannt und bietet ihren Bewohnern durch die für Deutschland überdurchschnittliche Wärme und die unmittelbare Nachbarschaft zu Frankreich ein ganz besonderes Flair. Wer hätte aber gedacht, dass in dem kleinen Naturkostladen Solaris zentral in Hauptbahnhofnähe ein wahres Eldorado für VIVANI Fans liegt?!

Solaris Naturkost – Traditionsgeschäft mit vollem Schokoregal

Michael Müller, Inhaber von Solaris Naturkost in Freiburg, sowie seine Geschäftspartnerin Frau Gutsch (Foto) scheinen einen wahrlich süßen Zahn zu haben, denn: In ihrem kleinen Naturkostgeschäft findet man tatsächlich alle Sorten von VIVANI. Selbst am liebsten knabbert Herr Müller unsere Dunkle Nougat und die Weiße Vanille – ein gute Wahl. Seine Kundschaft steht ebenfalls sehr auf Dunkle Nougat, aber auch die Sorten Feine Bitter 75 % Cacao mit Kokosblütenzucker und Vollmilch Ganznuss sind heiße Ware bei Solaris Naturkost. Es freut und natürlich sehr, dass unsere Schokoladen so gut ankommen. Als neue Ideen, die bei seiner Kundschaft sicherlich auf rege Nachfrage treffen würden, wünscht sich Müller kleinformatige Tafeln (40 – 50 g) und Rohkostschokoladen von uns. Mal sehn, was sich machen lässt…

Und wie sieht es mit der jungen Kundschaft aus? Da Freiburg eine beliebte Studentenstadt mit rund 25.000 Studierenden ist, kommen auch viele junge Menschen zu Solaris. Wenn es mal keine Schokolade sein soll, dann suchen die jungen Käufer nach veganen Spezialitäten, Rohkostriegeln, Smoothies, Frischware und allem, was trendy ist, z. B. Trinkflaschen. Röstfrischer Kaffee ist darüber hinaus eine weitere Spezialität in dem kleinen Naturkostladen.

Solaris Naturkost verkauft nunmehr seit 30 Jahren erfolgreich in der Freiburger Innenstadt. Seit 7 Jahren wird der Laden jetzt schon von Michael Müller geführt, der als Überzeugungstäter schon lange davor in der Biobranche tätig war. Durch den anhaltenden Bio-Trend sieht sich auch Müller den spürbaren Auswirkungen auf den Fachhandel gegenüber. Um gegen „konventionelles Bio“ aus dem Discounter und Co. zu bestehen, sieht der Inhaber von Solaris die Branche selber in der Pflicht. Um sich vom Mainstream abzuheben, müsse sich der Fachhandel weiterhin durch seinen Service und die Beratungsqualität profilieren. Trotzdem dürfe er neue Entwicklungen nicht aus den Augen verlieren und sollte diese gegebenenfalls auch mitgehen. Ein Beispiel dafür sieht er etwa in der professionellen, modernen Gestaltung des Ladencharakters.

Solaris Naturkost
Wentzingerstraße 48
79106 Freiburg

Tel.: 0761/273071
solaris@biomail.de

Öffnungszeiten:
Mo – Fr: 9 – 19 Uhr
Sa: 9 – 14 Uhr