Rezept: Rotweinkuchen mit Mascarponecreme

Herbst und Rotwein – das passt gut zusammen. Wenn dann noch Kuchen und Schokolade hinzukommen, steht dem gemütlichen Genussnachmittag bei Schmuddelwetter nichts mehr im Wege. Unser toller Rotweinkuchen mit Mascarponecreme vereint alle köstlichen Komponenten und legt noch einige fruchtige Vitaminchen als Schmankerl oben auf die – zugegeben – nicht ganz kalorienfreie Creme. Aber dennoch ist diese Kreation keine Supersünde, da sie nur hoch- und vollwertig Zutaten enthält. Ganz nebenbei ist der Kuchen auch noch glutenfrei. Daher: Nichts wie ran an den Backofen!

Rotweinkuchen mit Mascarpone

Für 1 runde Kuchenform (26 cm) oder 2 kleine (18 cm)

Zutaten

Trockene Zutaten:
• 140 g Vollkorn-Reismehl
• 50 g Hafermehl
• 50 g Mandelmehl
• 150 g Rohrohrzucker
• 50 g Backkakao (schwach entölt)
• 2 TL Backpulver
• 1 TL Natron
• 1 TL Salz
• 70 g VIVANI Feine Bitter 92 % Cacao

Feuchte Zutaten:
• 70 g Kokosöl (geschmolzen und abgekühlt) sowie etwas zum Fetten der Kuchenform
• 220 ml vollfette Kokosmilch
• 3 große Eier
• 1 TL Bourbon-Vanillezucker
• 200 ml Rotwein (beerig, fruchtig, vollmundig)

Für das Topping:
• 250 g Mascarpone
• 200 g Griechischer Joghurt
• 1 – 2 TL Ahornsirup
• 1 Msp. Zimt
• außerdem: eine Handvoll Früchte, z.B. Weintrauben, Brombeeren, Pflaumen

So wird’s gemacht

1. Den Backofen auf 180 °C Ober – / Unterhitze vorheizen und eine große (oder zwei kleine) Kuchenform mit etwas Kokosöl einfetten.

2. In einer großen Schüssel die trockenen Zutaten gut vermengen, bis sie frei von Klümpchen sind. In einer zweiten großen Schüssel Kokosöl, Kokosmilch, Eier und Vanillezucker gut mit einem Schneebesen verrühren. Anschließend den Rotwein gleichmäßig unterrühren.

3. Nun die trockenen zu den feuchten Zutaten geben und alles mit dem Schneebesen vermengen bis eine gleichmäßige, cremige Teigmasse entsteht. 50 g der Schokolade grob hacken und unterheben. Die restliche Schokolade beiseite legen.

4. Den Teig in die Kuchenform(en) füllen und gleichmäßig verteilen. Auf der mittleren Schiene ca. 35 – 40 Minuten backen. Gegen Ende der Backzeit die Holzstäbchenprobe machen. Es darf kein flüssiger Teig mehr am Stäbchen haften, aber der Kuchen sollte dennoch saftig sein. Den gebackenen Kuchen auskühlen lassen und danach aus der Form nehmen.

5. In der Zwischenzeit Mascarpone mit Joghurt verrühren und nach Geschmack mit Ahornsirup süßen. Den Zimt unterrühren und die Früchte zum Servieren vorbereiten. Die restliche Schokolade reiben.

6. Den Kuchen in Stücke schneiden und mit etwas Mascarponecreme und Früchten garnieren. Zum Schluss mit geriebener Schokolade vollenden.

Austauschtipp: Aus dem Rotweinkuchen lässt sich auch im Handumdrehen ein toller Kaffeekuchen zaubern. Dazu einfach den Rotwein durch 200 ml gebrühten Kaffee ersetzen.

Vielen Dank für dieses köstliche Rezept erneut an den Blog thewaitress.de. Wir arbeiten immer wieder super gerne mit Theresa Kellner zusammen, weil sie uns so fantastische Rezepte mit unseren Schokoladen kreiert. Merci!

Hier findet ihr weitere Rezepte von Theresa:

Schoko-Chai-Kuchen mit Birnen
Blaubeer-Crumble mit Weißer Knusper Schokolade
Browniekuchen mit Erdbeeren, Minze und Mascarpone
Schokoladige Hefeschnecken mit Vanillepudding
Gesunder Banoffee Pie im Glas
Kokoskuchen mit weißer Schokolade und Himbeeren
Schokoladen-Buchweizen-Waffeln
Feuriges Chili sin Carne mit dunkler Schokolade

© Bilder & Rezept: thewaitress.de, Theresa Kellner

Schreibe einen Kommentar