Schlagwort-Archiv: Schokoladenverbot Frauen Großbritannien

Verrücktes aus der Schokowelt – Technik, Film, Gesetz

Mythen_und_LegendenVerrücktes aus der Schokowelt – Teil 3

Schokolade – nicht nur einfach lecker, sondern seit jeher auch Ursprung von Legenden und jeder Menge Skurrilitäten. Nachdem wir euch in unserer Reihe „Verrücktes aus der Schokowelt“ bereits über den göttlichen Ursprung und die mysteriösen Inhaltsstoffe der süßen Schlemmerspeise sowie allerlei schokoladige Rekorde berichtet haben, geht es heute in die Welt der Technik, der Filmgeschichte und der Gesetzgebung.

Schokolade im 3D-Druck

3D-Drucker sind eine faszinierende Erfindung der letzten Jahre. Daten können direkt als fertiges Produkt ausgedruckt werden, Herstellungsprozesse werden enorm beschleunigt. In technischen Branchen, wie beispielsweise der Automobilindustrie, gehört 3D-Druck mittlerweile bereits zum Standart, aber Lebensmittel aus dem Drucker?! Es mutet an wie aus der Welt von Übermorgen, aber seit einigen Jahren gibt es bereits eine wahre Schlaraffenland-Maschine: den Schokoladen-Drucker! Statt der Tintenpatrone wird das Gerät über eine Schokoladenkatusche gespeist und eine Düse spritzt die computerentworfenen Formen schichtweise dreidimensional auf. Der Anbieter „Choc Edge“ bietet Schoko-Drucker bereits ab etwa 3.000 € an – kein unerfüllbarer Traum für Schokolandenfans und passionierte Bäcker / -innen!

Schokoladenschmiererei in „Trainspotting“

Die als „dreckigste Toilette Schottlands“ berühmt gewordene Szene im Kultfilm „Trainspotting“ lässt hygienebewussten Menschen das Blut in den Adern gefrieren! Exkremente verschmieren die Kabine und den gesamten Lokus, durch den sich Schauspieler Ewan McGregor im wahrsten Sinne des Wortes durchkämpfen muss. Doch seit einiger Zeit ist bekannt, dass McGregor schokoladiges Glück gehabt hat: Die Kulisse war lediglich mit flüssiger Schokolade besudelt! Fans des adretten, schottischen Schauspielers und Sängers dürfen aufatmen!

Keine Schokolade für Frauen im britischen ÖPNV

Dass es in Amerika jede Menge seltsame Gesetze und Vorschriften gibt, ist dank vieler lustiger Bücher längst über den großen Teich geschwappt. Doch auch viel näher – quasi nur über den kleinen Teich – in Großbritannien gibt es immer wieder Meldungen von allerlei seltsamen Gesetzmäßigkeiten. So geistert seit Jahren die Meldung durch das Netz, dass es Frauen verboten sei, in britischen öffentlichen Verkehrsmitteln Schokolade zu genießen. Ein Skandal – so wohl der erste Gedanke von Schokoladenfans und engagierte Feministinnen. Doch ob es das Gesetz tatsächlich gibt, darüber scheiden sich die Geister. Während Britinnen oftmals noch nie darüber gehört haben, wurden deutsche Urlauberinnen angeblich schon zur Kasse gebeten. Die Vermutung liegt nahe, dass es sich um ein altes Gesetz handeln könnte, dass vor Jahrhunderten – aus welchem Grund auch immer! – erlassen und nicht revidiert wurde und daher theoretisch noch rechtskräftig sein könnte. Vielleicht handelt es sich aber auch nur um eine weitere Unglaublichkeit aus dem Reich der schokoladigen „Urban Legends“…

Wer Gefallen gefunden hat – hier geht’s zu weiteren schokoladigen Skurrilitäten:

Verrücktes aus der Schokowelt – Teil 5
Verrücktes aus der Schokowelt – Teil 4
Verrücktes aus der Schokowelt – Weltraum-Special
Verrücktes aus der Schokowelt – Teil 2
Verrücktes aus der Schokowelt – Teil 1