Schlagwort-Archiv: vegan backen

Vegan Kochen und Backen – Zwei Buchtipps

Immer mehr Menschen interessieren sich für die vegane Lebensweise, die komplett auf tierische Produkte und Lebensmittel verzichtet. Auch im Bereich der Schokolade hat sich in den letzten Jahren viel bewegt, so stellt auch VIVANI mittlerweile mit Erfolg verschiedene vegane Produkte her. Wenn man sich selber im Bereich Kochen oder Backen kreativ betätigen möchte, haben wir heute zwei tolle Buchtipps für euch: „Sebastian Copien: Die vegane Kochschule. Küchenpraxis – Warenkunde – 200 Rezepte“ und „Jérôme Eckmeier und Daniela Lais: Einfach vegan backen. Süß & herzhaft – zum Genießen & Wohlfühlen“. Und mit ein bisschen Glück kann man sogar ein Exemplar der Bücher in unserem Gewinnspiel ergattern!

Sebastian Copien: Die vegane Kochschule

Wir haben ihn euch schon im Interview vorgestellt und sein leckeres Rezept für ein schokoladiges Hot-Chili-Baguette probiert. Jetzt liefert der vegane Bio-Koch Sebastian Copien sein zweites Kochbuch ab, das es in sich hat und mehr ist als nur eine simple Rezeptesammlung: Die vegane Kochschule. Küchenpraxis – Warenkunde – 200 Rezepte! Das hört sich nach vielen Informationen an und die Erwartungen werden nicht im Mindesten Copien_Die-vegane-Kochschuleenttäuscht. Der gebürtige Münchener Koch und Ernährungstrainer vermittelt in der veganen Kochschule seine Leidenschaft fürs Kochen und zeigt dem Leser, dass Kochen viel mehr ist und sein kann als am Herd zu stehen. Wichtig in Copiens Augen ist die Herkunft, die ökologische Erzeugung und vor allem auch die Regionalität und Saisonalität der verwendeten Gemüse-, Obst- und Kräutersorten. Diese Leitgedanken ziehen sich wie ein roter Faden durch das Buch des Bio-Kochs, der sich selbst auch als Gärtner betätigt und den Großteil seiner verwendeten Pflanzenprodukte selbst anbaut. So orientiert sich der Aufbau des Rezeptteils in „Die vegane Kochschule“ auch an den Jahreszeiten und der damit verbundenen Verfügbarkeit von regionalen Gemüsesorten. Ein tolles Extra in diesem Buch: Der Umschlag lässt sich zu einem großen Saisonkalender auseinanderfalten, damit man immer das Angebot der Jahreszeiten im Blick hat!

Neben 150 saisonalen Rezepten werden in „Die vegane Kochschule“ zudem 50 Basisrezepte geliefert, die von Klassikern über Saucen bis hin zu Dips reichen. Eingeleitet wird das Buch mit einem sehr umfangreichen Teil über Küchenpraxis und Warenkunde der veganen Küche. Hier erfährt der Leser alles über die richtige Küchenausstattung und vegane Grundnahrungsmittel. Es gibt auch etliche Anleitungen zum Selbermachen veganer Kochzutaten. Kurz zusammengefasst: „Die vegane Kochschule“ ist, wie der Name schon verrät, ein echtes Standardwerk und großes Kompendium für vegane Kochfreunde und solche, die es werden wollen oder aber einfach nur gutes und gesundes Essen schätzen.

Übrigens: In „Die vegane Kochschule“ finden sich auch einige schokoladige Rezepte. Das freut uns zweifach – zum einen als Naschkatzen, zum anderen, da Sebastian Copien als bekennender VIVANI-Fan gerne unsere veganen Schokoladen in seinen Rezepten verwendet

Sebastian Copien:
Die vegane Kochschule. Küchenpraxis – Warenkunde – 200 Rezepte

Christian Verlag
München 2015
256 Seiten, gebunden
ISBN: 978-86244-694-0
29,99 €


Jérôme Eckmeier und Daniela Lais: Einfach vegan backen

Selber vegan backen? Bei vielen Veganern und solchen, die sich für die tierproduktfreie Ernährung interessieren, kommen sofort die Gedanken an ellenlange Listen von schwer erhältlichen Zutaten auf. Doch veganes Backen muss nicht unbedingt Hexenwerk sein, was der vegane Meisterkoch Jérôme Eckmeier und seine Backkollegin Daniela Lais in ihrem kürzlich erschienenen Buch „Einfach vegan backen. Süß & herzhaft – zum Genießen & Wohlfühlen“ Lais_EinfachVeganBackeneindrücklich beweisen. Die Rezepte sind, wie bereits der Titel vermuten lässt, sehr einfach umzusetzen und dank dem sehr informativen aber nicht überladenen Einführungsteil weiß der vegane Bäcker in spe, was er wirklich an besonderen, veganen Produkten benötigt und wo diese erhältlich sind.

Die Rezepte in „Einfach vegan backen“ decken ein großes Spektrum an süßen Köstlichkeiten ohne tierischen Anteil ab und haben dabei einige Klassiker im Gepäck, für die unter der Veggie-Community des VEBU (Vegetarierbund Deutschland e. V.) im Vorfeld ein Voting durchgeführt wurde. So findet sich neben Cheesecake, Cupcakes und Waffeln auch die kultige Schwarzwälder Kirschtorte. Und natürlich dürfen, für uns als Schokoholics unverzichtbar, vegane Backkreationen mit Schokolade nicht fehlen! Wer es lieber herfhaft mag, schlägt das vegane Backbuch etwas weiter hinten auf und findet dort allerlei Snacks wie Pizza, Brötchen, Quiche und Co. Schlussendlich soll auch die Weihnachtszeit nicht zu kurz kommen – vegane Plätzchen und Stollen warten auf ihre Bäcker.

Das Layout von „Einfach vegan backen“ ist frisch, ansprechend und sehr übersichtlich gestaltet. Hinzu kommen viele Fotos, die vor dem Gaumen- eine echten Augenschmaus bereiten.

Jérôme Eckmeier und Daniela Lais sind seit Jahren bekannte Größen in der veganen Gourmet-Szene. Während der ausgebildete Koch und Lebensmitteltechniker Eckmeier nach jahrelanger Erfahrung seine besten Tipps und Rezepte nun auch in seinem Blog und seiner Kochshow im Netz veröffentlicht, ist die ursprünglich freie Journalistin Lais in der veganen Backstube des Grazer Restaurants Ginko tätig, wobei sie auch gerne die veganen Schokoladen von VIVANI verwendet.

Jérôme Eckmeier und Daniela Lais:
Einfach vegan backen. Süß & herzhaft – zum Genießen & Wohlfühlen

Dorlig Kindersley Verlag
München 2015
192 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-8310-2780-4
19,95 €

 »»» MACH MIT UND GEWINNE EINS VON DREI BÜCHERN «««

Gewinnspiel_Copien

Wer Lust bekommen hat, sich die Bücher ins Regal zu stellen, hat jetzt die Chance. In Zusammenarbeit mit dem Dorling Kindersley Verlag und dem Christian Verlag verlosen wir 2 Exemplare von „Einfach vegan backen“ und 1 Exemplar von „Die vegane Kochschule“.

Wer dabei sein will füllt einfach bis zum 17. Juni 2015 das folgende Formular aus.
Als Betreff bitte entweder „Einfach Vegan Backen“ oder „Vegane Kochschule“ angeben, jenachdem welches Buch ihr gerne gewinnen würdet. Viel Glück!

Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen haben Tina Hübsch (1 x Vegane Kochschule), Silke Dörner (1 x Vegan Backen) und Tina Jentzsch (1 x Vegan Backen). Herzlichen Glückwunsch! Die Gewinnerinnen wurden per Email über Ihren Gewinn informiert.

Teilnahmebedingungen:
Alle Teilnehmer erklären sich mit den Bedingungen des Gewinnspiels einverstanden:  Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 16 Jahren. ♦ Teilnahmeschluss ist Sonntag, der 17. Juni 2015, 23.59 Uhr.  Die persönlichen Daten der Teilnehmer werden zum Zwecke der Gewinnermittlung gespeichert. Die Daten werden nur für dieses Gewinnspiel genutzt, eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.  Die Gewinner/innen werden per Email am 18. Juni 2015 über ihren Gewinn benachrichtigt, die Ermittlung erfolgt per Losverfahren. Mitarbeiter der EcoFinia GmbH/VIVANI und deren Angehörige sind nicht teilnahmeberechtigt.  Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.  Die Gewinne sind nicht übertragbar, eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Buchtipps: Backen und Basteln in der Weihnachtszeit

Bald ist es mal wieder soweit, das Weihnachtsfest steht vor der Tür! Während die Weihnachtsmärkte öffnen, Geschenke besorgt werden und auch schon einmal der erste Glühwein getrunken werden darf, machen sich viele Menschen daran, ihr Zuhause liebevoll zu dekorieren und in der Weihnachtsbäckerei die Backöfen vorzuheizen. Der richtige Zeitpunkt, um im VIVANI-Schoko-Blog zwei brandneue Bucherscheinungen vorzustellen, die Lust auf die adventliche Vorweihnachtszeit machen: „Advent Advent“ von Lisa Nieschlag und Lars Wentrup und „Vegan X-Mas“ von Stina Spiegelberg. Achtung: Einige Exemplare gibt’s direkt hier im Blog zu gewinnen!

„Advent Advent“ – DIY trifft zuckersüße Leckerei

Nachdem Lisa Nieschlag und Lars Wentrup Advent 1erst kürzlich das tolle Buch „Grüße aus meiner Küche“ herausgebracht haben – der VIVANI Schoko-Blog berichtete -, hat das Münsteraner Autorenduo nun direkt ein weiteres Buch in den Handel gebracht: „Advent Advent: Backen, Basteln, Dekorieren für die schönste Zeit im Jahr“. Wie schon der Titel vermuten lässt, stehen auch in diesem Buch wieder Backen und Basteln gleichermaßen im Vordergrund. Wichtig ist den beiden Autoren das „Do It Yourself-Prinzip“, d.h. es werden kreative Bastelanregungen gegeben, die die Leser nach Belieben aufgreifen können, aber es wird auch genauso wieder zum Durchstöbern der heimischen Schubladen und Kreativitätenkisten aufgerufen, um eigene Ideen einzubringen. Als Hilfe gibt es in dem stilistisch ähnlich wie „Grüße aus meiner Küche“ gestalteten Buch auch wieder originelle Kopiervorlagen. Die weihnachtlichen Backrezepte reichen von klassisch bis ausgefallen, sind aber alle sehr unkompliziert nachzubacken. Insgesamt ist „Advent Advent“ ein echter Allrounder für die kreative Vorweihnachtszeit, der die Wartezeit aufs Christkind bestimmt sehr verkürzen kann!

Dass Lisa Nieschlag und Lars Wentrup beide Diplom-Designer sind, kann man „Advent Advent“ sprichwörtlich ansehen. Die runde, sehr liebevolle Gestaltung des Buches macht Freude beim Durchblättern. Hinzu kommen auch in diesem Buch des Autorenteams die tollen Fotos von Julia Cawley, die zusammen mit Lisa den Food-Blog www.lizandjewels.com betreibt.

Lisa Nieschlag / Lars Wentrup
ADVENT ADVENT
Backen, Basteln, Dekorieren für die schönste Zeit im Jahr
ISBN: 978-3881179393
Hölker Verlag Münster 2014
Seiten: 112
Smart Cover
Erhältlich bei: www.amazon.de


„Vegan X-Mas“ – Ein neues Standardwerk für Veganer?

Besonders für vegane Weihnachtsfreunde steht die Festzeit 2014 unter einem guten Stern, denn kürzlich brachte die bekannte vegane Bloggerin Stina Spiegelberg ein tolles und umfangreiches veganes Weihnachtsbackbuch heraus: „Vegan X-Mas. Vegane Plätzchen für Winter und Weihnachten“. Aber nicht nur Veganern sei dieses Buch wärmstens ans Herz gelegt, denn auch Nicht-Veganer oder solche, die es noch werden wollen, können mit diesem Buch noch eine Cover_3DMenge lernen. So werden neben vielen Rezepten auch jede Menge Tipps und Tricks für die eigene Weihnachtsbäckerei zu Hause geliefert – Warenkunde, Backutensilien, Fachbegriffe, Aufbewahrung und Verpackung. Ähnlich wie in „Advent Advent“ finden sich auch in „Vegan X-Mas“ einige Dekorationsvorlagen für das schöne Backwerk. Die Kategorien der Rezepte erstrecken sich von klassisch, fruchtig oder schokoladig bis hin zu Kuchen und Kleingebäck, Pralinen und Konfekt sowie internationalem Weihnachtsgebäck.

Stina Spiegelberg, gebürtige Französin, vereint ihre zwei große Leidenschaften – Backen und die vegane Lebensweise – in „Vegan X-Mas“. Sie beweist in ihrem zweiten Buch wie bereits auch schon in ihrem beliebten veganen Back-Blog veganpassion.blogspot.de, dass vegane Rezepte fernab von allen Vorurteilen sehr raffiniert, kreativ und einfach nur köstlich sein können und „normalem“ Backwerk in nichts nachstehen. Neben dem Backen engagiert sich Stina für PETA, Vegucation (Projekt zur vegetarisch-veganen Kochausbildung) und Nachhaltigkeitskampagnen. Für ein Nachhaltigkeitsprojekt wurde sie bereits von der UNESCO ausgezeichnet.

Stina Spiegelberg
VEGAN X-MAS
Vegane Plätzchen für Winter und Weihnachtszeit
ISBN: 978-3771645823
Fackelträger Verlag Köln 2014
Seiten: 144
Hardcover
Erhältlich bei: edition.fackeltraeger-verlag.de

Gewinnt Exemplare von "Advent,Advent" und "Vegan X-Mas"dSoll die Weihnachtsbäckerei auch bei euch zuhause starten? Dann nichts wie ran an die Tasten! Wir verlosen 2 x 1 Ausgabe „Advent, Advent“ und 2 x 1 Ausgabe „Vegan X-Mas“. Um mitzumachen, füllt einfach das folgende Teilnahmeformular aus: Betreff „Weihnachtsbäckerei„. Teilnahmeschluss ist Mittwoch, der 26. November 2014.

»Das Gewinnspiel ist beendet.«
Alle Gewinner wurden am 27.11.2014 per Email über ihren Gewinn benachrichtigt.

Teilnahmebedingungen:
Alle Teilnehmer erklären sich mit den Bedingungen des Gewinnspiels einverstanden:  Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 16 Jahren.  Teilnahmeschluss ist Mittwoch, der 26. November 2014, 23.59 Uhr.  Die persönlichen Daten der Teilnehmer werden nur zum Zwecke der Gewinnermittlung gespeichert und danach gelöscht. Der/die Gewinner/in wird per Email am 27. November 2014 über seinen/ihren Gewinn benachrichtigt, die Ermittlung erfolgt per Losverfahren. Mitarbeiter der EcoFinia GmbH sowie deren Angehörige sind nicht teilnahmeberechtigt.  Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.  Der Gewinn ist nicht übertragbar, eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Rezeptidee: Veganes Frucht-Konfekt

Für alle Fruchtfreunde unter euch haben wir ein unverschämt leckeres Sommer-Rezept ausgetüftelt. Die locker-leichten Energiebällchen vereinen das Beste aus Frucht, Nuss und Schokolade und sind der ideale Vegan-Snack für Zwischendurch. Nicht-Veganer werden den Unterschied kaum schmecken. Überzeugt euch selbst!

Zutaten

Für 20 – 25 Stück.

• 100 g Aprikosen, getrocknet
• 50 g Feigen, getrocknet
• 50 g Datteln, getrocknet
• 50 g Cashewkerne
• 50 g VIVANI Feine Bitter Orange Schokolade
• 100 g Erdnussmus
• 4 EL Aprikosensaft (40 ml)
• 150 g VIVANI Rice Choc Kuvertüre
• evtl. etwas Mandelmehl

So wird’s gemacht

Trockenfrüchte, Cashewkerne und Schokolade sehr fein hacken (oder in der Küchenmaschine zerkleinern). Erdnussmus zuvor gut verrühren, dann untermengen. Zum Schluss den Saft unterarbeiten, so lange bis eine wirklich homogene Masse entstanden ist. Sollte die Masse nicht formbar sein, entweder Mandelmehl oder noch Saft zugeben. Walnussgroße Stücke abstechen, in den Händen erst mehrfach durchkneten, dann zu Kugeln formen.
100 g Kuvertüre grob hacken, im Wasserbad zum Schmelzen bringen (darf nicht zu heiß werden!). Die restlichen 50 g sehr fein hacken außerhalb des Wasserbades einrühren und schmelzen lassen. Die Kugeln eintauchen und auf einem Gitter absetzen.

Vegane Backrezepte by Katharina Kuhlmann

Wenn man seinen eigenen Namen bei Google sucht, begegnen einem zuweilen echte Überraschungen. In meinem Fall stieß ich auf eine recht prominente, aus dem Bereich Car-Tuning und Motorsport bekannte Dame, die aber neben heißen Reifen eine mir bis dato unbekannte Leidenschaft pflegt: Backen! In Punkto Backen haben wir da was gemeinsam, aber im Gegensatz zu mir hat Kathi ihr Hobby zum Beruf gemacht und ist Deutschlands erste geprüfte vegane Konditorin! Aus der Namensverwandtschaft entstand eine Kooperation und exklusiv für den VIVANI Schoko-Blog kreiert Katharina Kuhlmann fortan immer mal wieder zuckersüße Rezeptideen mit VIVANI-Schokoladen. Den Anfang macht „Kathi’s dunkle Verführung“ …

Sexy, selbstbewusst, vegan – Katharina Kuhlmann

Katharina Kuhlmann, Autobegeisterten aus ihrer Zeit als Miss Tuning World und Moderatorin auf DSF / Sport.1 noch bestens bekannt, in einem Schokoladenblog? Klar! Denn was viele nicht KK sitzt auf Herdwissen: Kathi liebt Kochen und Backen, interessiert sich brennend für Ernährungswissenschaft und organische Chemie und ist ganz nebenbei noch Deutschlands erste vegane Konditorin! Der Hintergrund für Kathis Entscheidung vegan zu leben ist ihr Mitgefühl gegenüber Tieren und ihr starkes Engagement im Bereich Tierschutz. Sie ist u. a. aktive Botschafterin von PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) und der Veganen Gesellschaft.

Für ihre süßen, veganen Kreationen nutzt Kathi Kuhlmann schon seit Jahren auch gerne Produkte von VIVANI, was zu der Idee führte, einige Rezepte exklusiv für den VIVANI Schoko-Blog zu kreieren. Und da neben den bereits schon vorhanden gewesenen veganen Bitterschokoladen dieses Jahr noch sechs weitere vegane Produkte von VIVANI auf den Markt gekommen sind, hoffen wir auf noch viele weitere Leckereien aus Kathis kleiner Bäckerei in ihrem Haus am Bodensee!

Wer mehr über Katharina Kuhlmann und ihre Rezepte sowie zum Thema Veganismus erfahren möchte, sollte unbedingt einmal in ihren beiden Blogs kathibackt.de und kathikocht.de vorbeischauen!

Das erste Rezept, das uns Kathi freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat, ist ein Traum aus dunkler Schokolade und natürlich nicht nur für Veganer eine Sünde wert! Viel Spaß beim Nachbacken!

IMG_1142

Kathis dunkle Verführung

Rezept für eine Torte in Herz-Form (24 cm Ø)

Zutaten

Für den Teig:
• 2 Tafeln VIVANI Dunkle Nougatschokolade (à 100g)
• 150 g Mehl Weizenmehl Bio Type 405
• 100 ml Bio-Rapsöl
• 100 g Roh-Rohrzucker
• 100 ml warmes Wasser
• 1/2 TL Natron
• Saft einer 1/2 frischen Zitrone (ca. 20 ml)
• 1 Prise Salz

Für die Glasur:
• 125 g VIVANI Feine Bitter Kuvertüre
• Mandel-Krokant-Streusel

So wird’s gemacht

Die VIVANI Dunkle Nougatschokolade im Wasserbad zergehen lassen, den Backofen auf 175° C vorheizen und die Backform mit Sprühfett versehen oder mit Backpapier auslegen.
Alle trockenen Zutaten in eine Rührschüssel geben. Das Mehl vorher sieben. Nun die flüssigen Zutaten hinzugeben: Das Rapsöl mit dem Mixer vermengen und peu à peu das warme Wasser auf die Teigmasse gießen (langsam, damit es nicht spritzt). Danach die geschmolzene Schokolade und als letztes den frisch gepressten Zitronensaft hinzu geben.

Den Teig schön cremig rühren, in die Form gießen und für 40 Minuten im Ofen backen lassen. Mit einem Holzstäbchen in der Mitte des Kuchens testen, ob er durchgebacken ist. Sollte noch flüssiger Teig am Stäbchen sein, die Backzeit 5 Minuten verlängern und erneut prüfen.

Das Herz aus dem Ofen nehmen und für mindestens 1 Stunde ruhen lassen (sollte der Kuchen noch warm sein, fällt er beim Auftragen der Glasur zusammen!).
Den Kuchen, wenn er völlig ausgekühlt ist, stürzen. Ihn dazu am Rand vorher mit einer Palette oder einem runden Buttermesser vorsichtig lösen.
Die VIVANI Feine Bitter Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, sofort auf den Kuchen geben und mit einem Backpinsel verteilen.

Nach Herzenslust garnieren, z. B. mit Mandel-Krokant-Splittern. Nach 20 Minuten sollte die Glasur getrocknet sein und man darf vegan genießen!

Austauschtipp: Mit dem Rezept lassen sich auch gut Muffins backen. Die Backzeit verringert sich dabei jedoch auf 30 – 35 Minuten.

www.kathi-backt.de
   |   kathikocht.de   |   www.facebook.com/katharina.kuhlmann

Fotos: © Katharina Kuhlmann