Schlagwort-Archiv: VIVANI Backmarathon

VIVANI-Backmarathon: Raffaellotorte mit Himbeeren

Nachdem sich die Temperaturen draußen ein wenig abgekühlt haben, zieht es die Backfreunde nun endlich wieder in die Nähe ihrer warmen Backöfen. Als Tipp zum Nachbacken stellt der VIVANI Schoko-Blog daher nun wieder ein Rezept aus dem VIVANI-Backmarathon, dem Kooperationsprojekt mit dem Blog www.baninana.de, vor. Da das schöne Wetter aber noch hoffentlich eine Weile anhält, bleiben wir thematisch beim Sommer und freuen uns über das tolle Rezept einer sommerlichen Raffaellotorte mit Himbeeren, das uns Baninana-Userin danii85 zur Verfügung gestellt hat: Lecker, lecker, lecker!Raffaellotorte mit Himbeeren

Raffaellotorte mit Himbeeren

Zutaten

Für den Teig:
• 6 Eier
• 180 g Zucker
• 180 g Mehl
• 2 Msp. Backpulver

Für die Creme:
• 1 Dose Kokosmilch (160 ml)
• 2 gestr. TL Speisestärke
• 525 g Frischkäse
• 1 Pck. Sahnesteif
• 5 EL Zucker
• 1 Pck. Vanillezucker
• 150 g VIVANI Weiße Kuvertüre
• 120 g Kokosraspel

Für Füllung und Dekoration:
• 200 g VIVANI Weiße Kuvertüre
• 300 g Himbeeren
• 12 Raffaellos
• Kokosraspel

So wird’s gemacht

Die Biskuitböden lassen sich gut am Vortag vorbereiten. Dazu  den Backofen auf 180° C Ober- / Unterhitze vorheizen. Die Eier mit einem Mixer auf höchster Stufe etwa eine Minuten lang schaumig schlagen. Anschließend den Zucker unter Rühren in die Eiermasse geben und zwei Minuten weiter schlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat und die Masse sehr schaumig ist. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und nur kurz auf niedrigster Stufe unterrühren – alles sollte gut vermengt sein, aber die Luft darf nicht aus dem Teig herausgeschlagen werden. Den Teig in eine Springform gießen und für 10-15 Minuten backen. Danach den Boden gut auskühlen lassen und zweimal durchschneiden, damit drei möglichst gleich große Böden entstehen.

VIVANI-Tipp: Am besten eignen sich zum gleichmäßigen Zerteilen der Böden ein spezielles Tortenmesser oder ein langes Sägemesser (Brotmesser). Vor dem Schneiden die einzelnen Böden durch Einritzen markieren und dann ohne Druck langsam, gleichmäßig und  sternförmig „sägen“. Alternativ kann man den Boden auch rundherum einritzen und dann einen starken, mit beiden Händen gespannten Faden aus z. B. Zwirn, Metall oder Kunststoff vorsichtig durch den Boden ziehen und ihn dadurch zerteilen.

Für die Creme die Kokosmilch zusammen mit der Stärke kurz aufkochen und anschließend abkühlen lassen. Die 150 g weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Den Frischkäse mit Sahnesteif, Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührgerät aufschlagen und anschließend Kokosmilch sowie Kuvertüre unterschlagen. Zum Schluss die Kokosraspel unterheben.

Die 200 g weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, auf den untersten Tortenboden gießen und hart werden lassen. Darauf sehr dünn etwas Creme streichen und den nächsten Boden darauf legen. Die Himbeeren auf diesem Boden verteilen und leicht andrücken. Den letzten Boden auflegen und die Creme um die ganze Torte herum aufspachteln. Abschließend die fertige Torte mit Kokosraspeln bestreuen und mit Raffaellokugeln dekorieren.

Foto: © danii85

Weitere Ergebnisse des VIVANI-Backmarathons:

Schoko-Mandel-Pralinchen
Erdbeer-Muffins

VIVANI-Backmarathon: Schoko-Mandel-Pralinchen

Der VIVANI-Backmarathon – das Kooperationsprojektes zwischen VIVANI und dem Blog www.baninana.de zum Thema weiße Kuvertüre – geht in die zweite Runde. Nach den leckeren Erdbeer-Muffins wird es nun noch eine Spur feiner und Schoko-Mandel-Pralinchen kommen auf den Tisch! Aber wer nun an eine aufwendige Zubereitung denkt, der kann beruhigt werden: Das Rezept ist kinderleicht und in nur etwa 10 Minuten zubereitet – eine schokoladige Rettung, wenn unerwarteter Besuch spontan vorbeischaut!

Schoko-Mandel-Pralinchen

Zutaten

200 g VIVANI Weiße Kuvertüre
50 g VIVANI Vollmilch Schokolade
200 g Cornflakes
100 g Mandelstifte

So wird’s gemacht

Mandelstifte zusammen mit den Cornflakes in einer Schüssel vermischen. Anschließend die weiße Kuvertüre in einem Wasserbad schmelzen, bis sie geschmeidig ist. Nach und nach die geschmolzene Kuvertüre unter die Cornflakes-Mandel-Mischung heben und dann kräftig rühren, damit sich die Schokolade gut verteilt. Sind alle Cornflakes mit Schokolade bedeckt, mit zwei Teelöffeln kleine Pralinen formen und diese auf einem Plastiktablett, -brett oder -teller ablegen, da sie sich hiervon später gut ablösen lassen.

Nun die Vollmilchschokolade schmelzen und mit einem Messer oder ähnlichem über den fertigen Schoko-Mandel-Crossies verteilen. Zum schnellen Erkalten die Pralinchen in den  Kühlschrank stellen. Nach etwa 5 Minuten Kühlung können die Pralinen verzehrt werden.

Vielen Dank an Annika R. für das Rezept!

Foto: © Annika R.

VIVANI-Backmarathon: Erdbeer-Muffins

In Zusammenarbeit mit dem Blog www.baninana.de hat VIVANI kürzlich einen Backmarathon veranstaltet, für den sich HobbybäckerInnen bewerben konnten. Die Aufgabe war, aus der Weißen Kuvertüre von VIVANI, die Anfang des Jahres auf den Markt kam (www.vivani-schokolade.de/blog), etwas Leckeres zu Backen. Die Rezepte von 20 Bewerbern wurden ausgewählt und werden in der nächsten Zeit immer mal wieder im VIVANI Schoko-Blog vorgestellt. Passend zur heißt ersehnten Erdbeerzeit macht den Anfang Stefanie Von Der Wöste mit ihrem Rezept für leckere Erdbeer-Muffins mit weißer Kuvertüre, vielen Dank an dieser Stelle!

Bild 11
Erdbeer-Muffins

Rezept für 12 Muffins

Zutaten

Für die Muffins:
• 280 g Mehl
• 50 g VIVANI Weiße Kuvertüre
• 150 g frische Erdbeeren
• ½ TL Zimt
• ½ TL Natron
• 2 ½ TL Backpulver
• 1 Ei
• 120 g Zucker
• 80 ml Pflanzenöl
• 300 g Joghurt

Für das Topping:
• 150 g VIVANI Weiße Kuvertüre
• 12 frische Erdbeeren

So wird’s gemacht

Den Backofen auf 180 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen. In die Vertiefung eines Muffinbleches 12 Muffinförmchen aus Papier setzen.
50 g der Kuvertüre hacken oder reiben und die Erdbeeren in kleine Würfel schneiden. Beides mit Mehl, Zimt, Natron und Backpulver in einer Schüssel mischen.
In eine zweite, größeren Schüssel das Ei geben und etwas aufschlagen. Dann Zucker, Öl und Joghurt zugeben und alles gut verrühren.

Die trockenen Zutaten im nächsten Schritt zu den feuchten Zutaten geben und so lange vermengen, bis die trockenen Zutaten feucht sind. Den Teig dann auf die Muffinförmchen verteilen und in die Mitte des Backofens ca. 20 – 25 Minuten backen.

Das Muffinblech aus dem Backofen nehmen und die Muffins noch etwa 5 – 10 Minuten in der Form ruhen lassen. Danach auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Die Kuvertüre für das Topping schmelzen, jede Erdbeere einmal hineintauchen und anschließend auf Backpapier trocknen lassen. Die restliche, geschmolzene Kuvertüre auf den Muffins verteilen und jeden Muffin mit jeweils einer schokolierten Erdbeere dekorieren.

Fotos: © Stefanie Von Der Wöste