Vegane Backrezepte by Katharina Kuhlmann

Wenn man seinen eigenen Namen bei Google sucht, begegnen einem zuweilen echte Überraschungen. In meinem Fall stieß ich auf eine recht prominente, aus dem Bereich Car-Tuning und Motorsport bekannte Dame, die aber neben heißen Reifen eine mir bis dato unbekannte Leidenschaft pflegt: Backen! In Punkto Backen haben wir da was gemeinsam, aber im Gegensatz zu mir hat Kathi ihr Hobby zum Beruf gemacht und ist Deutschlands erste geprüfte vegane Konditorin! Aus der Namensverwandtschaft entstand eine Kooperation und exklusiv für den VIVANI Schoko-Blog kreiert Katharina Kuhlmann fortan immer mal wieder zuckersüße Rezeptideen mit VIVANI-Schokoladen. Den Anfang macht „Kathi’s dunkle Verführung“ …

Sexy, selbstbewusst, vegan – Katharina Kuhlmann

Katharina Kuhlmann, Autobegeisterten aus ihrer Zeit als Miss Tuning World und Moderatorin auf DSF / Sport.1 noch bestens bekannt, in einem Schokoladenblog? Klar! Denn was viele nicht KK sitzt auf Herdwissen: Kathi liebt Kochen und Backen, interessiert sich brennend für Ernährungswissenschaft und organische Chemie und ist ganz nebenbei noch Deutschlands erste vegane Konditorin! Der Hintergrund für Kathis Entscheidung vegan zu leben ist ihr Mitgefühl gegenüber Tieren und ihr starkes Engagement im Bereich Tierschutz. Sie ist u. a. aktive Botschafterin von PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) und der Veganen Gesellschaft.

Für ihre süßen, veganen Kreationen nutzt Kathi Kuhlmann schon seit Jahren auch gerne Produkte von VIVANI, was zu der Idee führte, einige Rezepte exklusiv für den VIVANI Schoko-Blog zu kreieren. Und da neben den bereits schon vorhanden gewesenen veganen Bitterschokoladen dieses Jahr noch sechs weitere vegane Produkte von VIVANI auf den Markt gekommen sind, hoffen wir auf noch viele weitere Leckereien aus Kathis kleiner Bäckerei in ihrem Haus am Bodensee!

Wer mehr über Katharina Kuhlmann und ihre Rezepte sowie zum Thema Veganismus erfahren möchte, sollte unbedingt einmal in ihren beiden Blogs kathibackt.de und kathikocht.de vorbeischauen!

Das erste Rezept, das uns Kathi freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat, ist ein Traum aus dunkler Schokolade und natürlich nicht nur für Veganer eine Sünde wert! Viel Spaß beim Nachbacken!

IMG_1142

Kathis dunkle Verführung

Rezept für eine Torte in Herz-Form (24 cm Ø)

Zutaten

Für den Teig:
• 2 Tafeln VIVANI Dunkle Nougatschokolade (à 100g)
• 150 g Mehl Weizenmehl Bio Type 405
• 100 ml Bio-Rapsöl
• 100 g Roh-Rohrzucker
• 100 ml warmes Wasser
• 1/2 TL Natron
• Saft einer 1/2 frischen Zitrone (ca. 20 ml)
• 1 Prise Salz

Für die Glasur:
• 125 g VIVANI Feine Bitter Kuvertüre
• Mandel-Krokant-Streusel

So wird’s gemacht

Die VIVANI Dunkle Nougatschokolade im Wasserbad zergehen lassen, den Backofen auf 175° C vorheizen und die Backform mit Sprühfett versehen oder mit Backpapier auslegen.
Alle trockenen Zutaten in eine Rührschüssel geben. Das Mehl vorher sieben. Nun die flüssigen Zutaten hinzugeben: Das Rapsöl mit dem Mixer vermengen und peu à peu das warme Wasser auf die Teigmasse gießen (langsam, damit es nicht spritzt). Danach die geschmolzene Schokolade und als letztes den frisch gepressten Zitronensaft hinzu geben.

Den Teig schön cremig rühren, in die Form gießen und für 40 Minuten im Ofen backen lassen. Mit einem Holzstäbchen in der Mitte des Kuchens testen, ob er durchgebacken ist. Sollte noch flüssiger Teig am Stäbchen sein, die Backzeit 5 Minuten verlängern und erneut prüfen.

Das Herz aus dem Ofen nehmen und für mindestens 1 Stunde ruhen lassen (sollte der Kuchen noch warm sein, fällt er beim Auftragen der Glasur zusammen!).
Den Kuchen, wenn er völlig ausgekühlt ist, stürzen. Ihn dazu am Rand vorher mit einer Palette oder einem runden Buttermesser vorsichtig lösen.
Die VIVANI Feine Bitter Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, sofort auf den Kuchen geben und mit einem Backpinsel verteilen.

Nach Herzenslust garnieren, z. B. mit Mandel-Krokant-Splittern. Nach 20 Minuten sollte die Glasur getrocknet sein und man darf vegan genießen!

Austauschtipp: Mit dem Rezept lassen sich auch gut Muffins backen. Die Backzeit verringert sich dabei jedoch auf 30 – 35 Minuten.

www.kathi-backt.de
   |   kathikocht.de   |   www.facebook.com/katharina.kuhlmann

Fotos: © Katharina Kuhlmann